Buch aus Papier oder E-Book?!

Nachdem ich jetzt zum sicher 578millionsten Mal einen Bericht über die Entscheidung zwischen E-Book und normalem Buch gelesen habe, habe ich mich entschieden mich auch mal dazu zu äußern:

Ich bin gegen das E-Book und für das normale Buch!

Ja, ich weiß. So ein E-Book hat viele Vorteile. Man hat zum Beispiel nicht nur ein Buch dabei, sondern direkt mehrere Bücher zwischen denen man sich unterwegs entscheiden kann. Aber wann braucht man das bitte, außer man ist gerade im Urlaub? Und wenn ich an den Strand gehe, würde ich mir vorher überlegen ob ich wirklich ein teueres E-Book mitnehme wo doch die Gefahr besteht das es mit Sand oder Sonnencreme beschmutzt wird.
Ansonsten, wenn ich unterwegs bin brauche ich nur das Buch, das ich auch gerade lese, ich werde sowieso nicht spontan einfach mit einem anderen Buch anfangen.
Was ich noch negativ finde: In der heutigen Zeit sitzt man eh schon Stundenlang vor dem Rechner und belastet seine Augen, wenn ich jetzt auch noch Abends beim entspannten Lesen meine Augen durch ein E-Book-Reader versauen zu lassen.
Was für mich aber wohl der ausschlaggebenste Faktor für das Buch ist, ist das Buch selber. Dieser Duft nach Papier, das Rascheln wenn man die Seite umblättert und alleine schon die Tatsache das man ein Buch in der Hand hält. Manchmal streichle ich einfach über das Cover wenn ich ein Buch lese und es sich so toll anfühlt *gg* (ich hoffe ihr wisst, welche Cover ich meine). Das alles gibt es mit einem E-Book nicht. Deswegen entscheide ich mich definitiv für das Buch.


Und in dem Sinne werde ich mich jetzt mit meinem Buch ins Bett verabschieden und noch ein bisschen lesen. Gute Nacht zusammen!

3 Kommentare 11.10.10 19:53, kommentieren

31 Tage - 31 Bücher 2.0 - Die Challenge

Hallo ihr Lieben,

beim surfen habe ich heute auf dem Blog Parallele Welten eine Challenge entdeckt, die wohl vielen schon bekannt ist. "31 Tage - 31 Bücher". Aber bei ihr gibt es eine zweite Version die ich tendenziell noch besser fand als die erste, deswegen habe ich mich jetzt dazu entschlossen auch damit anzufangen. Morgen gehts also los. Hier erstmal eine Übersicht:

1. Welches Buch liest du momentan?
2. Welches Buch wirst du als nächstes lesen?
3. Welches Buch hat dich zuletzt stark beeindruckt?
4. Von welchem Buch wurdest zu zum ersten Mal so richtig gefesselt?
5. Welches Genre gehört zu deiner bevorzugten Urlaubslektüre?
6. Welches Buch sollte deiner Meinung nach jeder gelesen haben?
7. Wieviele Seiten hat dein aktuelles Buch?
8. Wie lautet der erste Satz von Seite 100 aus deinem aktuellen Buch?
9. Welches ist dein Lieblingszitat aus einem Buch?
10. Welches ist der beste Schlusssatz?
11. Was war der beste Buchanfang?
12. Welches war dein erstes fremdsprachiges Buch, welches du gelesen hast?
13. Was war das traurigste Buch, was du je gelesen hast? Und musstest vielleicht auch ein paar Tränchen verdrücken?
14. Welches Buch auf deiner Wunschliste steht auf Platz 1?
15. Welches Buch sollte unbedingt noch verfilmt werden?
16. Welches Buch aus deiner Sammlung besitzt das schrecklichste Cover?
17. Welches Buch aus deinem letzten Spontankauf landete in deinem Regal?
18. Welches Buch erwartest du in Zukunft am meisten?
19. Welches Buch hat dich am meisten positiv überrascht?
20. Welches Buch hat dich am meisten negativ überrascht?
21. An welchem Buch hängst du besonders und kannst es einfach nicht weggeben kannst, weil z.b. Zu viele Erinnerungen dran hängen?
22. Welches deiner Bücher hat ein tolles Cover, jedoch einen miesen Inhalt?
23. Welches deiner Bücher hat ein mieses Cover, jedoch einen tollen Inhalt?
24. In welchem Buch kommt deine literarische Lieblingsfigur vor?
25. Welches Buch liegt schon Ewigkeiten ungelesen auf deinem SuB?
26. Welches ist das schlechteste Buch deines Lieblingsautoren?
27. Welches Buch fandest du besonders gut, obwohl es aus einem dir eher nicht bevorzugten Genre stammt?
28. Welches Buch sollte deiner Meinung nach kein Klassiker sein?
29. Welches Buch hast du am häufigsten gelesen?
30. Welches Buch liest du gerade?
31. Welches Buch möchtest du als nächstes lesen?

Ich bin gespannt wie weit ich komme und kann jetzt schon sagen das ich es nicht innerhalb von 31 Tagen schaffe, denn Donnerstag bin ich für 2 Tage in Hamburg und auch so bin ich nicht jeden Tag zuhause, also habe ich keine Zeit zum bloggen an diesen Tagen. Egal, es soll ja Spaß machen. *gg*

11.10.10 18:37, kommentieren

Am Ende einer Serie...

Heute Nachmittag um 17.04 Uhr habe ich die Reihe Mitternachtszirkus rund um Halbvampir Darren Shan beendet.

Nach 12 Bänden ist nun also endgültig Schluss mit dem jungen Vampir und seinen Freunden. Zumindest für mich. Und wie immer am Ende einer Serie habe ich ein beklemmendes Gefühl und irgendwie ist es als läge mir eine Last auf der Brust. Und ich bin jetzt, 3 Stunden später, immer noch nicht sicher was ich von dem Ende halten soll. Es hat mich nicht zufrieden zurück gelassen und ich werde wohl auch noch einige Zeit später darüber grübeln.
Zum Inhalt werde ich hier nichts verraten, schließlich weiß ich nicht wer von euch das Buch schon gelesen hat und wer es noch lesen möchte. Bei Amazon findet man natürlich alle Inhaltsangaben, falls es jemanden interessiert

An sich fand ich die Reihe wirklich schön gemacht und gut zu lesen. Dadurch das die einzigen Teile ziemlich kurz waren, konnte man sie auch schnell lesen. Am Anfang ist es noch sehr kindlich, Darren ist erst 12 Jahre alt, aber im Verlauf der Geschichte vergehen ungefähr 15 Jahre und zum Ende hin fand ich das Buch doch sehr hart und brutal. Ich musste schon am Ende von Teil 9 richtig weinen und danach wurde es nicht besser. Oft habe ich mir gedacht "Und das soll ein Kinder-/Jugendbuch sein?!"
Das Ende hat bei mir viele offene Fragen hinterlassen und ich bin nicht wirklich zufrieden mit der Auflösung, vielleicht fand ich das Ende deswegen nicht so ergreifend. Die letzten 50 Seiten zogen sich wie Gummi und ich habe mich dabei erwischt, als ich darüber nachdachte einige Seiten einfach nur zu überfliegen, aber das wäre der Reihe gegenüber nicht gerecht gewesen und jetzt finde ich es schon schade das ich doch so schnell durch war und mir für den letzten Teil nicht doch ein bisschen mehr Zeit genommen habe.

Aber ist das nicht immer so am Ende einer Reihe bzw. am Ende eines sehr guten Buches? Man ärgert sich das man schon am Ende ist und nicht noch ein bisschen länger in der Buchwelt bleiben darf.

Na ja, das wars erstmal wieder von mir. Ich werde jetzt gleich ein neues Buch anfangen von dem ich ehrlich gesagt nicht so viel erwarte, nämlich: Im Land der Feuerblume von Carla Federico. Meine Oma hat mir das Buch zum Geburtstag geschenkt und obwohl ich sie sehr liebe, weiß sie eigentlich nicht was mein Büchergeschmack ist. Trotzdem werde ich mich überraschen lassen, vielleicht trifft die Geschichte ja doch meinen Geschmack. Ich werde es euch wissen lassen.  

1 Kommentar 7.10.10 20:19, kommentieren

Achtung Baby und der Bundesvisionsongcontest!

Ich sitze hier bei meiner besten Freundin rum während sie gerade duscht und da dachte ich mir, das ich ja auch mal was bloggen könnte. *gg*
Aus ihren Boxen schallen die ganze Zeit die gleichen 3 Lieder von Evanecense, mehr hat sie nämlich nicht und ich bin schon gespannt wann sie mir zum Hals raus hängen.

Gerade hat sie mir ein Geschenk gemacht und zwar einfach nur so weil sie mich lieb hat! Ist das nicht cool? Ich freu mich tierisch weil es ein Buch ist und vorallem weil sie mich lieb hat =)
Wer es genau wissen will, es handelt sich um dieses Buch:

Ich bin schon echt gespannt wie es ist, bis jetzt hab ich viel Gutes gehört und hoffe das ich das bestätigen kann. Aber ich bin ziemlich sicher

Was kann ich euch noch berichten? Ach ja, heute kommt der Bundesvision Songcontest auf Pro7 und darauf freue ich mich auch schon lange. Da treten nämlich Mikroboy auf. Eine echt coole Band. Hab sie letztens live auf einem Festival gesehen und bin so zu der ihrer Musik gekommen und muss sagen, dass ich echt begeistert bin. Ich bin schon gespannt wie weit sie kommen und drücke natürlich ganz doll die Daumen. Falls jemand Sticker möchte, einfach mal bei mir melden, ich habe da noch diverse von dem Festival.
Gleich holen wir noch lecker Essen und dann kanns ja eigentlich schon los gehen.

Vorhin habe ich auch noch ein neues Buch angefangen: Die CHroniken der Unterwelt 02 - City of Ashes. Nachdem ich in den letzten Tagen immer wieder Bücher beim SUB-Lesen gelesen habe, von denen ich nicht so viel erwartet habe, dachte ich mir das ich mir auch mal wieder was Gutes gönnen kann. Und ich bin zwar erst auf Seite 30 oder so, aber jetzt schon ziemlich sicher das es gut ist, schließlich kenne und liebe ich ja auch den ersten Teil.

Na gut, das reicht erstmal für Heute. Sie duscht immer noch und ich höre immer noch Evanecense... Dafür lese ich gleich was Also, ich wünsche euch einen schönen Abend und drückt die Daumen für Mikroboy!

xoxo

1.10.10 19:00, kommentieren

Leseausbeute September 2010

Gelesene Bücher:

Das Tal 1.2 - Die Katastroph von Krystyna Kuhn
Bewertung: 5 von 5 Sternen

Das Böse in uns von Cody McFadyen
Bewertung: 4,5 von 5 Sternen

Männertaxi von Andrea Koßmann
Bewertung: 5 von 5 Sternen

All you can read von Nick Hornby
Bewertung: 2 von 5 Sternen

Alice im Wunderland von Lewis Carrol
Bewertung: 4 von 5 Sternen

Das Gespenst von Canterville von Oscar Wilde
Bewertung: 5 von 5 Sternen

Der Alchimist von Paulo Coelho
Bewertung: 5 von 5 Sternen

Charleston Girl von Sophia Kinsella
Bewertung: 4,5 von 5 Sternen

Alles über Bella und Edward von Lois H. Gresh
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Hector und die Geheimnisse der Liebe von Francois LeLord
Bewertung: 4,5 von 5 Sternen

Herztöne von Katja Kessler
Bewertung: ? von 5 Sternen

 

Und jetzt die Statistik:

Gelesene Bücher: 11
gelesene Seiten: 3232
Seiten/Tag: 108 [4 - 8 - 15 - 16 - 23 - 42 => für alle Lost-Fans^^]
Tage/Buch: 2,7

1 Kommentar 30.9.10 21:34, kommentieren

Und wieder mal Neuigkeiten

Man könnte sagen das es nach meinem letzten Eintrag etwas länger her ist. Und es gibt auch wieder einige Neuigkeiten.

Zuerst einmal habe ich vorhin durch Kossis-Welt eine super-süße und super-tolle Aktion gefunden, nämlich das Weihnachtswichteln auf dem Bücherblog Parallele Welten. Ich hab mich direkt mal angemeldet und vielleicht hat ja noch einer Lust und meldet sich da an =) Je mehr Leute mitmachen, desto lustiger ist es.

Dann gibt es jetzt einen neuen Status von meinem SUB-Lesen, ich bin mittlerweile schon sehr viel weiter und werde gleich mal den Status aktualisieren. Jetzt habe ich nicht mal mehr 15 Bücher vor mir und ein Ende ist in Sicht =)

30.9.10 20:44, kommentieren

[Rezension] Männertaxi von Andrea Koßmann

Der erste Roman von Andrea Koßmann “Männertaxi” ist ein lustiger Roman der einem so manche Träne entlocken kann. Sowohl vor Lachen, als auch vor Trauer.
Es geht um Pia Schwärzenbach die unter ihrem Alltag leidet. Sie arbeitet in einem Videoverleih und ihr Boss ist ein cholerischer Mistkerl. Als sie dann auch noch von ihrem Freund gegen ein neueres Model eingetauscht wird, entscheidet sie sich keine Beziehungen mehr einzugehen und keine Gefühle mehr an sich ran zu lassen.
Bei einem gemütlichen Abend mit ihrer besten Freundin kommt ihr dann der Gedanke wie schön es doch wäre, wenn man einen Mann genau so leicht bestellen könnte wie eine Pizza. Die Idee entwickelt sich unter einigen Flaschen Wein weiter und aus Spaß wird ernst.
Jetzt muss Isa Männer für die Speisekarte finden und auch sonst alles andere organisieren. Dabei bringt sie nicht nur das Liebesleben ihrer Kundinnen ordentlich durcheinander, sondern vor allem auch ihr eigenes.
Und was war noch mal mit dem Vorsatz sich nicht zu verlieben und nur Spaß zu haben?

Der Debütroman von Kossi war, wie nicht anders zu erwarten, ein richtig tolles Buch. Vielen wird Andrea Koßmann durch ihre Homepage (Kossis Welt ) und ihren Bücherblog bekannt sein, auf dem sie viele Rezessionen veröffentlicht hat und auf dem es regelmäßig Gewinnspiele gibt.
Das Buch hat mich richtig zum lachen gebracht was meine beste Freundin bezeugen kann. Sie war nämlich live dabei als ich 2/3 des Buches gelesen habe und immer wieder in lautes Gelächter ausgebrochen bin. Aber auch beim ersten Tränenvergießen war sie mit dabei. Man kann sich wirklich gut in Isa einfühlen und irgendwie ist man wie ein Teil des Buches und wünscht sich eine Nachbarin wie Charlotte (nicht nur wegen ihrer Schrankwand). Oft habe ich gedacht “Mensch, das könnte auch von Kossi kommen” und im weitesten Sinne tut es das ja auch. Also ein echt kossilistisches Buch, wenn ich das Verb einfach mal so übernehmen darf. *gg*

Ich kann das Buch jedem empfehlen, der mal wieder richtig lachen will bei einem Buch und der neue Hoffnung braucht, das es doch noch gute Frauenromane (neben denen von Kerstin Gier) gibt. Bei mir bekommt das Buch einen Ehrenplatz im Regal, direkt zu den Büchern von Frau Gier die ich mit ebensolche Freude gelesen habe.

Und wer verrät mir jetzt wo ich die Nr. 4 bestellen kann?

1 Kommentar 13.9.10 15:59, kommentieren